Telefon0511 954 98-88

Diakoniewerk Kirchröder Turm e.V. - Aktuelles

Hilfe und Beratung bei Demenz - Demenzsprechstunde jeden Montag von 12:00 - 14:00 Uhr unter 0511-95498-57 oder -88

Gesprächskreis für pflegende Angehörige jeden ersten Montag im Monat von 15:00 - 17:00 Uhr

  • 05.07.2021
  • 02.08.2021
  • 06.09.2021
  • 18.10.2021
  • 01.11.2021
  • 06.12.2021

Gesprächskreis für betroffene Töchter und Söhne jeden dritten Montag im Monat von 15:00 - 17:00 Uhr

  • 16.08.2021
  • 13.09.2021
  • 25.10.2021
  • 22.11.2021
  • 20.12.2021

Gesprächskreis für Frühbetroffene jeden dritten Montag im Monat von 09:30 - 11:30 Uhr

Frühstückstreffen für Betroffene und pflegende Zugehörige 1x im Monat Donnerstags von 09:30 - 11:30 Uhr

  • 09.09.2021  BINGO
  • 14.10.2021  Bayerisches Frühstück
  • 18.11.2021  Weck den Künstler in Dir
  • 16.12.2021  Weihnachtsgeschichtchen
  • 13.01.2021  Portrait-Aktion

Anmeldungen unter 0511-9549888 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Titel Broschuêre klein

 

 >>> Nähere Infos unter Gruppenangebote / Seminare

 

Das Kirchröder Institut bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle am Kirchröder Turm …LEBENSNAH…

 …Seminare und Fortbildungen mit unterschiedlichsten Themenfeldern und Akzenten wie Seelsorge, Beratung, Therapie und Pädagogik an. In Zusammenarbeit mit renommierten Kooperationspartner*innenn und qualifizierten Referent*innen greifen wir relevante, aktuelle Fragestellungen auf.

Durch Selbsterfahrungsanteile und Einbeziehung eigener Praxis profitieren Sie als Teilnehmer*in sowohl für Ihr persönliches Leben als auch für Ihren beruflichen oder ehrenamtlichen Kontext.

Sie erweitern Ihre fachlichen Kompetenzen und tanken Ruhe und Energie. Die wunderschöne Umgebung am Rande der Eilenriede und des Hermann-Löns-Parks, mitten im Grünen und verkehrsgünstig gelegen, wird Sie überzeugen.

Dazu die freundliche und einzigartige Atmosphäre in unserem Kirchröder Turm….

Schauen Sie doch einfach mal rein, lassen Sie sich gerne inspirieren und melden sich evtl. gleich an.   >>> zur Anmeldung

 

Hinweise an Depression erkrankte Menschen während der Corona-Krise

Die mit dem Corona-Virus verbundenen Ängste und Einschränkungen stellen für an Depression erkrankte Menschen große Herausforderungen dar. Denn: In einer Depression wird alles Negative im Leben vergrößert wahrgenommen und ins Zentrum gerückt, so auch die Sorgen und Ängste wegen des Corona-Virus. Betroffene können jedoch gegensteuern. Hier finden Sie einige Hinweise:

  • Struktur: Strukturieren Sie Ihren Tag und Ihre Woche im Vorfeld. Vom morgendlichen Aufstehen, Arbeits- oder Lernzeiten, Mahlzeiten bis hin zu schönen Dingen, wie lesen, Serie schauen, Balkon bepflanzen, Yoga, Entspannungsübungen…
  • Bleiben Sie aktiv! Eine Runde Joggen oder mit dem Fahrrad fahren wirken Wunder. Probieren Sie doch das kostenlose Angebot rrb macht Fitness oder die Familien-Home-Rallye aus.
  • Kontakte: Wenn Sie im Homeoffice sind oder gar in Quarantäne, verabreden Sie sich mit Freunden und Familie zum Telefonieren. Auch Chats oder Onlineforen helfen gegen die Einsamkeit. Expertenvideos und Erfahrungsberichte von Betroffenen finden Sie auf unserer interaktiven Website Mitte der Nacht.
  • Schlaf: Sie fühlen sich erschöpft und neigen dazu, sich ins Bett zurück zu ziehen? Dies führt allerdings eher zu einer Zunahme des Erschöpfungsgefühls und der Depressionsschwere. Deshalb empfehlen wir, nicht früher ins Bett zu gehen oder sich tagsüber hin zu legen. Eine feste Tagesstruktur kann dabei helfen.
  • Therapie: Auch während der bundesweiten Kontaktsperre können Sie in Ihre Psychotherapeutische Praxis gehen. Die Besuche dort fallen unter die Regelungen zum „Arztbesuch“ und Psychotherapie ist eine „notwendige medizinische Leistung“. Falls Sie z.B. aufgrund einer Quarantäne nicht zu Ihrem Psychotherapeuten gehen können, bieten viele Praxen inzwischen Video-Sprechstunden an. Fragen Sie bei Ihrem Therapeuten nach, ob das möglich ist.
  • Seriöse Informationen: Fakten mindern Ängste. Nutzen Sie seriöse Quellen, um sich zu informieren (Robert-Koch-Institut, BzgA) und checken Sie die Nachrichten nur so oft, wie es Ihnen gut tut.
  • Hilfe: Sprechen Sie mit anderen über Ihre Sorgen und Ängste, z.B. mit der Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222. Hausärzte, Fachärzte und psychiatrische Kliniken sind nach wie vor geöffnet. Scheuen Sie sich nicht in Krisen, nach Hilfe zu fragen.

Weitere telefonische/digitale Unterstützungsangebote für psychisch erkrankte Menschen

Quelle: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/corona (26.10.2020, 12:38Uhr)

Die Beratungsstelle am Kirchröder Turm steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie erreichen uns oft auch außerhalb der telefonischen Sprechzeiten unter der angegebenen Telefonnummer oder per Mail. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Achtung, Würde und Respekt sind oft ein Thema in unseren Beratungsgesprächen, denn die Wirklichkeit der Menschen, die zu uns kommen, setzt sich oft zusammen aus vielen entwürdigenden Erfahrungen. Die Würde des Einzelnen im Blick haben, der würdevolle Umgang untereinander und mit den uns anvertrauten Menschen ist Anspruch und Auftrag unserer Beratungsstelle.

„Würde“ – bei der Lektüre des gleichnamigen Buches von Gerald Hüther haben wir uns uns sehr verstanden gefühlt. Laden Sie hier unseren Beitrag als PDF herunter.

pdf.png Die Wiederentdeckung der eigenen Würde Beliebt

Download

Regionlaer Impulstag 2018Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, BEFG, und das Diakoniewerk Kirchröder Turm hatten gemeinsam zum Impulstag Diakonie zum Thema „Demenz – Leben mit Honig im Kopf” eingeladen. 25 Teilnehmer/innen waren der Einladung zu diesem interessanten Thema gefolgt und erlebten am 20. Oktober 2018 einen abwechslungsreichen Tag in den Räumen des Diakoniewerkes Kirchröder Turm in Hannover.

„Demenz, die Krankheit des Vergessens, ist eine Krankheit des Alters.“ Der Umgang mit der steigenden Zahl an Demenzkranken ist eine ethische Frage an unser Werteverständnis und Menschenbild und mit den Zukunftsfragen unserer Gesellschaft vernetzt. Wie können positive Perspektiven aussehen? Welche Auswirkungen hat der Einsatz von Musik bei Menschen mit Demenz?

Anschrift

Kirchröder Str. 46
30559 Hannover
Leitung: Horst Weichert

Telefon

0511 954 98-88
Montag – Donnerstag:
08.30 – 09.00 Uhr und 12.30 – 13.00 Uhr

Offene Sprechzeiten für Schwangere
Donnerstag von 12.00 – 14.00 Uhr

Demenzsprechstunde
Montag von 12.00 - 14.00 Uhr
0511-95498-57 oder -88

 

Unsere Arbeit
kann durch Spenden
unterstützt werden:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE98 5009 2100 0000 1510 09
BIC: GENODE51BH2

Mitglied im Diakonischen Werk
Träger: Diakoniewerk Kirchröder Turm e.V.

Vorstand:
Hans-Peter Pfeifenbring (Vorsitzender)
Jürgen Scheidt

Aufsichtsrat:
Horst Gabriel (Vorsitzender)
Rainer Zitzke (stellv. Vorsitzender)

logo

An den Anfang